Ergebnisse der Analyse zum Umgang der Schweizer Unternehmen mit den SDGs

Was bedeuten die Sustainable Development Goals – kurz SDGs – für Schweizer Unternehmen? Wie gehen sie mit den SDGs um? Und wie sieht eine gute Herangehensweise aus? Diesen und weiteren Fragen gingen wir von Sustainserv im Rahmen unserer Analyse zum Umgang der Schweizer Unternehmen mit den SDGs nach.

Wir analysierten die öffentlich berichteten Ansätze von 196 Schweizer Unternehmen hinsichtlich En-gagement für die SDGs, Intensität der Auseinandersetzung mit den SDGs, Art der unternehmerischen Zielsetzung und Qualität der Berichterstattung zu den SDGs.

Um die Ansätze der Unternehmen zu bewerten, entwickelten wir ein Scoring-System, das es einer-seits erlaubt, Unternehmen unabhängig der Grösse und Branche zu vergleichen, und andererseits ihre Ansätze in Bezug zu setzen mit dem, was wir als idealen – «Best-Practice» – Ansatz erachten.

Unsere Analyse zeigt, dass es eine Diskrepanz zwischen guten Absichten und tatsächlicher Einbet-tung der SDGs in die Unternehmenspraxis gibt. Es bleibt viel zu tun, damit Schweizer Unternehmen zur Erreichung der nachhaltigen Entwicklungsziele beitragen: Nur 30% aller bewerteten Schweizer Unternehmen und 37% der Unternehmen, die zu Nachhaltigkeit berichten, thematisieren die SDGs. Die 58 Schweizer Unternehmen, die sich mit den SDGs befassen, erreichen eine durchschnittliche Punktzahl von 9.2, was 40% der maximal erreichbaren Punktzahl von 23 entspricht.

Die von Schweizer Unternehmen am häufigsten priorisierten SDGs sind:


Kontaktieren Sie uns. Wir freuen uns, Ihnen mehr darüber zu erzählen.

Nach oben